Tauchsäge Test

Platz 1 – Mafell – MT55

Mafell Tauchsäge MT 55 Tauchsäge Test1417x1417
Mafell MT 55

Im Tauchsäge Test ist Mafell gar keine allzu bekannte Marke, aber die Tauchsäge ab 589 Euro hat es in sich. Das Modell MT55 erreicht eine Schnitttiefe von 57 mm in der 90°-Stellung des Sägeblattes. Der Schwenkbereich der Säge auf der Grundplatte liegt bei -1° bis 48° ohne, dass die Tauchsäge aus der Führungsschiene kippen kann. Die Tauchsäge von Mafell hat eine Leistungsaufnahme von 1400 Watt und ihr Gewicht beträgt 4,7 Kilo. Der Motor mit Konstant-Elektronik hat eine Leerlaufdrehzahl von 3600 bis 6250 U/min, der Geräuschpegel liegt bei um die 90 dB. Durch den Spänekanal ist das Anlegen von Schattenfugen nur mit einem Wandabstand von 30 mm möglich. Das Sägeblattgehäuse ist geschlossen und mit dem Schutzschieber im Schnittbereich lässt sich die Entwicklung von Staub stark mindern. Dem Lieferzubehör liegt in Sägeblatt von 162 x 1,2/1,8 x 20 mm sowie Montagewerkzeug bei.

Eine innovative Neuerung der Firma Mafell ist der leichte und praktische Wechsel des Sägeblattes an der Maschine. Dazu wird die Abdeckung des Sägeblattgehäuses einfach zur Seite hin aufgeklappt und das Sägeblatt liegt frei. Die Einschaltsperre und die Sägeblattarretierung schaltet sich dabei automatisch ein.
Für absolut ausrissfreie Schnitte sorgt die praktische Vorritzfunktion der Mafell MT 55 Tauchsäge. Ist diese aktiv, dann stellt sich die Schnitttiefe automatisch auf 2,5 mm ein und bricht beim ersten Schnitt die Holzfaser. Der zweite Schnitt erfolgt darauf mit der angestrebten Schnitttiefe.

Direkt zur Mafell MT55 Tauchsäge auf Amazon

 

Platz 2 – Makita SP6000J, im Makpac

Makita Tauchsäge SP6000J, im Makpac, Tauchsäge Test 1000x1000
Makita SP6000J, im Makpac

Die SP6000j von Makita ist im Tauchsäge Test mit der Eintauchfunktion und elektronisch regelbarer Drehzahl ausgestattet.
Sie ist für Hart- und Weichholz und über Kunststoffe bis hin zu nahezu allen Plattenwerkstoffen und Laminat sehr gut geeignet. Der Schnittpunkt bleibt bei jeder der Winkeleinstellungen von -1° bis +48° an exakt der gleichen Stelle. Für Winkel von -1° und 22,5° hat sie eine Schnelleinstellung und die Schnellvorwahl für die Winkel von 45° und 48°, den maximalen Kippwinkel. Folgende Schnitttiefen sind dabei mit dem Sägeblatt 160 x 20 mm möglich: bei 0° 56 mm, bei 45° 40 mm und bei 48° 38 mm.

Ausstattung:

  • Sanftanlauf – verringert den Einschaltstrom
  • Konstantelektronik – regelt die Drehzahl
  • Überlastschutz – schützt den Motor
  • Motorbremse – verringert das Nachlaufen
  • Sägeblattarretierung – erleichtert den Wechsel des Sägeblattes

Der Handgriff mit dem Gummipolstern sorgt für einen sicheren Halt und für bequemes Arbeiten. Die Säge hat eine Leistungsaufnahme von 1300 Watt mit 2.000 bis 5.200 U/min im Leerlauf. Trotz des geringen Gewichtes von 4,4 Kilo ist die Säge sehr leistungsstark. Optisch ist sie im typischen Makita Blau gehalten.

Direkt zur Makita Tauchsäge auf Amazon

 

Platz 3 – Festool 561579 TS 55 R – TS 55 RQ-Plus

Festool TS 55 R TS 55 RQ Plus, Tauchsäge Test 1024x928
Festool Tauchsäge TS 55 R TS 55 RQ Plus

Das Tauchsäge-Set TS 55 R – 55 RQ-Plus von Festool ist in diesem Tauchsäge Test mit dem folgenden Zubehör ausgestattet: Ein HW Universal-Sägeblatt, Splitterschutz, Sichtfenster, Bedienungswerkzeug im SYSTAINER SYS 4 T-LOC.

Die Festool Tauchsäge TS 55 RQ steht für höchste Flexibilität und hat dank ihres flachen Gehäuses einen minimalen Wandabstand von nur 12 mm. In unserm Tauchsäge Test hat die Festool TS 55 RQ Winkelstellungen von -1° bis 47° mit Hinterschnitt-Funktion. Mit dem Führungskeil ist das sichere Ansetzen in der schon vorhandenen Schnittfuge sehr einfach. Durch das verschiebbare Sichtfenster bietet sich immer die freie Sicht auf den Anriss und das Sägeblatt. Eine bessere Absaugung der Späne ist durch die neue Form des Spänekanals der TS 55 RQ gegeben. Die genaue Tiefeneinstellung lässt sich durch die doppelte Schnitttiefenskala mit Feinjustierung sehr gut regeln. Mit dem 160 mm Sägeblatt beträgt die Schnitttiefe 55 mm bei 90° und 43 mm im 45° Winkel.

Technische Daten:

  • Gewicht – 4,4 Kilo
  • Leistungsaufnahme – 1050 Watt
  • Leerlaufdrehzahl – 6500 U/min
  • Überlastschutz – für den Motorschutz
  • Staubabsaugung – Anschluss Ø 27 / 36 mm

Die Stärken der Säge sind präzise Tauchschnitte bis 55 mm in allen Holzwerkstoffen und auch das Bearbeiten von Laminat und Gipsfaserplatten. Das Herstellen von Dehnungs- und Schattenfugen sowie Zuschnitte von Plattenmaterial sind für die TS 55 RQ kein Problem.

 Direkt zur FESTOOL Tauchsäge TS 55 R - TS 55 RQ-Plus bei Amazon

 

Platz 4 – Festool 561436 TS 75 EBQ-Plus

Festool TS 75 EBQ-PLUS, Tauchsäge Test 500x500
Festool TS 75 EBQ-PLUS

Die leistungsstarke Festool Tauchsäge TS 75 EBQ hat mit dem 1600-Watt Motor und 1350 bis 3550 U/min im Leerlauf einen sehr kraftvollen Durchzug. Dadurch eignet sie sich auch zum Schneiden von dicken und harten Materialien. Sie ermöglicht dabei Schnitttiefen von 75 mm bei 0° und 55 mm bei 45° Sägeblattstellung. Präzise und zudem ausrissfreie Schnitte sind mit dem aufsteckbaren Splitterschutz sehr leicht möglich. Die Säge ist sehr kompakt gebaut und trotz des Gewichtes von 6,2 Kilo noch ausgesprochen handlich. Für mehr Sicherheit sorgt die Motorbremse, die das Nachlaufen des Sägeblattes und damit auch die Verletzungsgefahr verhindert. Mit dem federnden Spaltkeil lassen sich auch Schnitte in einer schon vorhandenen Fuge sicher ansetzen.

 Lieferumfang:

  • HW Universal-Sägeblatt W36, Ø 210 mm
  • Rückschlagstopp FS-RSP
  • Anschluss für Staubabsaugung 27/35 mm
  • Werkzeuge zur Montage
  • SYS3TAINER SYS 5 T-LOC

Die Festool Tauchsäge TS 75 EBQ im Tauchsäge Test wurde bisher von vier Amazon Kunden bewertet. Durchweg vergaben sie 5 von 5 Sternen und lobten die saubere Schnittführung und die extrem glatten Schnittflächen ohne Ausrisse. Auch die einwandfreie Funktion und das durchdachte Zubehör fiel ihnen positiv auf.

Diese Tauchsäge ist auch als Festool TS 75 EBQ-PLUS-FS mit einer 1400 mm Führungsschiene und im neuen T-LOC Systainer im Set erhältlich.

Direkt zur Festool Tauchsäge TS75 EBQ-Plus auf Amazon

 

Platz 5 – DeWalt Tauchkreissäge DWS520K, 59 mm

DeWalt Tauchsäge DWS520K Tauchsäge Test 1024x1024
DeWalt DWS520K

Die DeWalt Tauchsäge DWS 520 K kommt vom US-amerikanischen Hersteller DEWALT mit über 80 Jahren Erfahrung im Bau von Elektrowerkzeugen. Sie ist die Einzige im Tauchsäge Test, die mit dem innovativen parallelen Tauchmechanismus ausgestattet ist. Der Eintauchvorgang vollzieht sich hier nach schräg unten und nicht wie sonst üblich von oben. Dabei erfolgt der Druck auf die Säge nicht aus dem Handgelenk, sondern vielmehr aus dem Arm und ermöglicht so immer eine ergonomisch optimale Haltung.

Der Hochleistungsmotor von 1300 Watt und einer Leerlaufdrehzahl von 1750 bis 4000 U/min verfügt zudem über ein sehr hohes Drehmoment. In der 90° Stellung beträgt die Schnittleistung mit dem 165 x 20 mm Sägeblatt immerhin 59 mm und bei 45° Neigung noch 44 mm. Der maximale Neigungswinkel ist 47° und das Gewicht der Maschine liegt bei 5,1 Kilo. Für saubere und exakte Schnitte sorgt das im Lieferumfang enthaltene 48 Zahn HM-Sägeblatt. Durch die sehr flache Schutzhaube lassen sich mit diesem Modell die Schattenfugen mit nur 13 mm Randabstand schneiden. Der Rückschlagstopp verhindert beim Eintauchen der Säge den Rückstoß und bringt so noch mehr Sicherheit. Die Farbe der Tauchsäge ist nach dem DeWalt Markenzeichen im typischen schwarz-gelb gehalten.

Weitere Ausstattung:

  • federnd gelagerter Spaltkeil
  • effektive Staubabsaugung
  • konstante Regelelektronik
  • Überlastschutz
  • variable Schnittgeschwindigkeit

Passende Führungsschienen sind im Zubehör oder im Dewalt DWS520KR-QS Set erhältlich.

Direkt zur DeWalt Tauchsäge DWS520K auf Amazon

 

Tauchsäge Test ++ Testsieger ++ Top 5 Preisvergleich

Tauchsäge – Pendelhaubensäge

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von elektrischen Sägen. Das sind zum Beispiel die Tischkreissäge, die Handkreissäge, die Gehrungssäge und die Kappsäge. Die weit verbreitete Handkreissäge ist auch als die klassische Pendelhaubensäge bekannt. Das Sägeblatt ist bei dieser Art von Säge zum Schutz mit einer Pendelhaube abgedeckt. Beim Ansatz an die Kante des Werkstückes öffnet sie sich und mit dem Vorschub klappt sie dann nach hinten, bis das Sägeblatt völlig frei ist. Am Ende des Schnittes oder auch beim Anheben der Säge aus der Schnittfuge schließt sie sich sofort wieder mittels einer Feder.

Eine spezielle Art der Handkreissäge ist die Tauchkreissäge, die oft auch nur als Tauchsäge bekannt ist. Hier ist der Motor mit dem Sägeblatt nicht wie bei der Handkreissäge fest mit der Grundplatte verbunden. Zum Absenken nach unten ist es über die Tauchmechanik beweglich gelagert.
Mit der Tauchsäge muss der Sägeschnitt nicht zwingend an der Werkstückkante angesetzt werden, sondern kann auch an beliebiger Stelle, und zwar von oben erfolgen. Durch Druck auf die Maschine taucht dann das Sägeblatt bis zur eingestellten Schnitttiefe in das Werkstück ein. Beim Anheben der Säge oder am Ende des Schnittes schwenkt das Sägeblatt dann wieder nach oben in das Gehäuse ein.

Die Sägen mit der Tauchmechanik bieten da wo Eintauchschnitte erforderlich sind sehr große Vorteile. Speziell bei den Aussparungen in Küchenplatten oder für den Einbau von Lüftungsgitter können sie sehr hilfreich sein. Durch die sehr flachen Schutzhauben sind die Tauchsägen zudem auch ideal zum Schneiden von Schattenfugen mit geringem Abstand zur Wand geeignet. Für den Zuschnitt von Platten und im Möbelbau erlauben sie saubere Schnitte von hoher Präzision.

Die kabelgebundene Tauchsäge

Die kabelgebundene Tauchsäge oder auch Kreissäge benötigt für den Betrieb den Anschluss an eine Steckdose mit 230 Volt. Sie funktioniert daher nur im Netzbetrieb. Die Maschinen im Tauchsäge Test bieten dafür meist eine sehr hohe Leistung von bis zu 1600 Watt. Die Schnitttiefe liegt bei der Winkeleinstellung von 90° bei rund 55 Millimeter und mehr. Zudem sind netzbetriebene Tauchsägen häufig auch noch mit der Hinterschnitt-Funktion ausgestattet.
Der Nachteil bei der netzgebundenen Tauchsäge ist, dass der Einsatz nur in der Nähe von Steckdosen möglich ist. Problematisch ist es dann, wenn der benötigte Stromanschluss zu weit weg von der Säge ist und ein Verlängerungskabel zum Einsatz kommt. Es erschwert nicht nur die Arbeit, sondern birgt zudem auch noch Unfallgefahren.

Erfahren Sie mehr über die Tauchsäge mit Führungsschiene?

Die Akku Tauchsäge

Die Mehrzahl der Akku Tauchsägen sind mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet. Sie sind nicht vom Netzstrom einer Steckdose abhängig und dadurch sehr flexibel und mobil einsetzbar. Sehr Vorteilhaft ist ihr Einsatz beispielsweise an den Orten, wo kein Stromanschluss vorhanden ist. Der Akku von Tauchsägen hat allerdings oft eine geringere Leistung als die netzbetriebenen Sägen und zudem sind die Akku Sägen auch schwerer.

Bevorzugen Sie eine Akku Tauchsäge?

Die Mini Tauchsäge

Die Leistung von Mini Tauchsägen ist auf jeden Fall deutlich geringer als die netzbetriebenen oder die Akku Tauchsägen. Sie erreichen oft nicht mal 500 Watt und die Schnitttiefe liegt meist nur bei 27 Millimeter. Und dennoch eignet sich die Mini Tauchsäge sehr gut für ganz bestimmte Arbeiten. Sie ist leicht und kompakt gebaut und kann trotzdem sehr präzise Schnitte durchführen. Deshalb ist die Mini Tauchsäge ideal für über Kopf Arbeiten oder an schwer zugänglichen Stellen. Ihre Anwendung findet sie zum Beispiel auch im Modellbau oder für das Zuschneiden von Fließen.

Schauen Sie sich auch den Tischkreissäge Test an.

Kaufberatung von Tauchsäge Test

Ganz gleich, welche Marke Sie auch bevorzugen, wägen Sie vor dem Kauf die Vorteile der einzelnen Modelle genau ab. Denn es gibt eine Fülle an Fabrikaten, die sich in vielen Aspekten unterscheiden. Daher sollten Sie die einzelnen Modelle genau unter die Lupe nehmen, und zwar hinsichtlich der Qualität, der Anwendung und der Ausstattung prüfen. Schließlich finden Sie nur dadurch die für Ihre Zwecke am besten geeignete Tauchsäge. In dem Tauchsäge Test haben wir unsere fünf Spitzenreiter für Sie näher beschrieben. Lesen Sie bitte den Leitfaden genau durch und wir sind davon überzeugt, dass auch Ihre neue Säge dabei ist. Achten Sie darauf, was Ihnen bei der Ausstattung und Leistung wichtig ist.

Ziehen Sie eine Bosch Tauchsäge vor?

Hier geht es zum Anfang Tauchsägen Test.